Kultur macht stark: Bündnisse für Bildung

Ein Projekt der Kulturellen Bildung in Trägerschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) 2013 bis 2015

 

„wandelgarten“ ist ein 3-jähriges lokales Bündnis innerhalb von Kultur macht stark.

Im „wandelgarten“ soll durch die Errichtung und Bewirtschaftung von künstlerisch gestalteten Nutzgärten ein Bewusstseins- und Handlungswandel in Bewegung kommen: Ein verwunschener Klosterpark, eine Stück urbanes Brachland im „Sozialen Brennpunkt“ und der Schulgarten einer Brennpunktschule dienen Kindern und Jugendlichen als Wachstums- und Gestaltungsraum.

In Zusammenarbeit mit Bildenden KünstlerInnen und GärtnerInnen können sie ihren urbanen Lebensraum hier neu gestalten, um ihn im besten Fall in künstlerisch gestaltete, fruchtbare Gärten zu verwandeln, in denen sie die Früchte des Bodens und ihrer Arbeit wachsen und gedeihen sehen. Um zu spüren, dass es einen Wert hat, kulturell gestaltend, verantwortungsvoll und nachhaltig in Gesellschaft und Natur zu agieren.

Kinder und Jugendliche, die in der Stadt in benachteiligten Lebensverhältnissen groß werden, haben selten eine Idee davon, dass ein Großteil ihrer Nahrung gesät und geerntet wurde, bevor er, in eine Dose verpackt, im Supermarkt zum Kauf angeboten wird. Der Wert des Wachstums- und Pflegeprozesses und die damit verbundene kulturelle Bedeutung von Nahrung an sich werden in einer Konstellation aus Armut, Bildungsferne und Entfremdung zur Natur nicht mehr erkennbar. Die Chance, sich selbst als Teil der Gesamtheit der natürlichen Welt zu fühlen gibt es kaum. Der Zugang zur Kulturtechnik „Gärtnern“ als Tradition und Wissen geht verloren.

Im „wandelgarten“ oder vielmehr in den drei Wandelgärten möchten wir die Chance ergreifen, das zu ändern. Wir haben drei Jahre Zeit und haben gerade erst begonnen!


Das Projekt „wandelgarten“ wird im Programm Künste öffnen Welten der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) gefördert. Die BKJ ist Programmpartner des BMBF für Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung.

Projektbeginn: 21.10.2013 | Projektdauer: 3 Jahre | Budget: 54.000 Euro
Verband: Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e. V.

Die Kooperationspartner:

Tuchfabrik Trier e. V. zusammen mit Kunstfähre – Kulturagentur der TUFA | Benediktinerabtei St. Matthias Trier | Jugendwerk Don Bosco Trier | Transition Trier e. V. | Matthias-Grundschule Trier | Kurfürst-Balduin Realschule plus Trier | Kindertagesstätte Spatzennest e. V.